Evangelisches Altenhilfezentrum im Schlosspark zu Dülmen gGmbH
Topbild
Einrichtungsleitung Zekiye Wissing

Zekiye Wissing
Einrichtungsleitung
Tel. 0 25 94/7 88-0

Pflegedienstleitung Manuela Zietlow

Manuela Zietlow
Pflegedienstleitung
Tel. 0 25 94/78 81 61

Sozialer Dienst Christine Spannaus

Christine Held
Sozialer Dienst
Tel. 0 25 94/7 88-0

Ausbildung Altenpflege

Sie interessieren sich für die Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin / zum examinierten Altenpfleger? Hier erhalten Sie erste Informationen über einen interessanten und zukunftssicheren Ausbildungsberuf.

 

Zugangsvoraussetzungen:

  • eine abgeschlossenen zehnjährige allgemeine Schulbildung
  • die gesundheitliche Eignung für den Beruf

Wir als Ausbildungsstätte wünschen uns:

  • Freude im Umgang mit Menschen
  • Freude an der teamarbeit
  • Interesse an sozialen, pflegerischen und medizinischen Aufgaben
  • Einfühlungsvermögen und Verantwortungsbewußtsein

Dauer der Ausbildung:

Die Ausbildung dauert drei Jahre und teilt sich in theoretisch Unterricht (2100 Stunden) in einem Fachseminar und 2500 Stunden in der Ausbildungsstätte auf. Ausbildungsstätte können Altenhilfeeinrichtungen oder ambulante Pflegedienste sein. Es muss ein Ausbildungsvertrag mit der Ausbildungsstätte geschlossen werden. Wir kooperieren mit Fachseminaren, so dass mit dem Ausbildungsplatz bei uns auch ein Schulplatz verbunden ist.

 

Ausbildungsgehalt:

Während der Ausbildung wird eine Ausbildungsvergütung bezahlt.

  • Im ersten Ausbildungsjahr: € 889,66
  • Im zweiten Ausbildungsjahr: € 952,64
  • Im dritten Ausbildungsjahr: € 1.057,60

(Stand 01.06.2013)

Abschlussprüfung:

Die Ausbildung schließt mit einer staatlichen Prüfung ab, die sich aus einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil zusammensetzt

 

Ausbildungsinhalte:

Pflege: Den Bedarf des alten Menschen an Hilfeleistungen erkennen, planen, durchführen und dokumentieren. Pflege erfasst dabei alle Bereiche des täglichen Lebens: Kommunikation, Körperpflege, Nahrungsaufnahme, Fortbewegung, Ausscheidung, ...

Mitwirkung bei der medizinischen Diagnostik und Therapie: Hierzu gehören u.a. das Beobachten und dokumentieren von Wohlsein / Unwohlsein und das erfassen von Vitalwerten, wie z.B Blutdruck, Blutzucker, Puls. Nach ärztlicher Verordnung zählen zur Therapie das Verabreichen von Medikamenten, Insulinen, Verbandwechsel, ...

Anleiten, Beraten, Gespräche führen: Beratung in persönlichen, pflegerischen und sozialen Angelegenheiten, Hilfe zum Erhalt der Selbstständigkeit, Kontakt zu den Angehörigen, Versorgung mit Hilfsmitteln, ...

 

Aktuelles

03.05.2018

Presse ...mehr
 

Unser Speiseplan

» zum Wochenplan

Unser Betreuungsangebot

» zum Wochenplan